Wahrheit

Aus Jimmypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wahrheit gibt es. Sie existiert. Hinter den dickschichtiegen Illusionen und Ersteindrücken liegt sie. Die Wahrheit erkennt vor allem das tief analysierende, intuitiv- und wissenschaftlich-nüchtern-nachdenkende Individuum.

Die Wahrheit wird tausendfach neuerschaffen um zu manipulieren. In der Wissenschaft ist sie immer der letzte aktuelle wissenschaftlich-haltbare Wissensstandpunkt einer multi-perspektivlichen Untersuchung eines Sachverhaltes, einer Sache oder eines Phänomens.

Sie ist oft chaotisch, unlogisch und inkonsistent, ganz anders als das Menschen es natürlich verarbeiten können. Wird die Wahrheit einer Person angezweifelt, so gerät das Weltbild desjenigen ins schwanken, denn persönliche Wahrheiten/Glaubenssätze sind die Grundlage des Handelns. Persönliche Wahrheiten können bedrohlich verzerrt und selbsttäuschend sein, als Schutzfunktion der inneren Stabilität.

Wahrheit und Glaube

Öffentlich und persönliche Wahrheiten sind vor allem die, denen der meiste Glaube zufließt. Sofern der Glaube sich daran orientiert, dass die Erde eine Scheibe ist, wird dies als wahr empfunden und verteidigt. Je nach dem wie sehr sich ein Menschen mit seinem Glauben und Glaubensgrundsätzen indentifiziert, werden diese Wahrheiten, basierend auf dem Intensitätsgrad des Glaubens, verteidigt und propagiert.

In den extremsten Fällen kann dies soweit führen, dass unter Einsatz von Brutalität, Macht und Manipulation versucht wird das Gegenüber von seinen eigenen Standpunkten zu überzeugen. Historisch gesehen bis einschließlich heute, führte dies vor allem dazu, dass nichtzuüberzeugende Menschen massenhaft hingerichtet, der Freiheit beraubt(inhaftiert) sowie gefoltert oder psychologisch manipuliert wurden.

Warum es so schwer ist die Wahrheit zu finden

Auf der Suche nach der wahrsten Wahrheit gibt es das Problem, dass Menschen immmer eine Begründung für etwas suchen, was sie zu erkennen meinen. Ohne eine Begründung oder Handlungsmotivation, bleiben Dinge unerklärlich und vor allem auch uneinprägsam. Die Wahrheit ist unbequem, verrückt und unangenehm. Deshalb ist es so hart nach ihr zu suchen, sie bringt Dinge ans Tageslicht die einen eigentlich dazu zwingen ständig auf der Hut sein zu müssen und sich keinen Bären aufbinden zu lassen.

Warum die Massenmedien unfähig sind die Wahrheit zu publizieren

Die Massenmedien haben einen entscheidenen Machtfaktor zur Steuerung der Öffentlichkeit. Nicht umsonst erscheinen jeden Tag die gleichen Nachrichten im anderen Wortlaut in 5 verschiedenen Zeitungsverlägen. Nur kleine Randinformationen unterscheiden die eine von der anderen Zeitung.